Die 13½ Millionen versteckten Andeutungen des Walter Moers...

Wenn du über Bücher reden, spekulieren und diskutieren willst, dann kannst du das hier machen
Benutzeravatar
Molotas
Beiträge: 390
Registriert: So 19. Jul 2015, 01:58

Die 13½ Millionen versteckten Andeutungen des Walter Moers...

Beitrag von Molotas »

Der große und einzigartige Walter Moers hat - wie wir alle wissen - in seinen Zamonien-Romanen unzählige Anspielungen, Anagramme und Wortspiele versteckt. Nun denn, lasst sie uns sammeln und gemeinsam die Rätsel lösen!

Ich weiß, dass es schon mehrere solcher Listen gab, zum Beispiel im alten Literaturforum und in der Bücherburg. Aber die wurden meines Wissens nach allesamt verschüttet und sind auch über das Internet Archive nicht mehr auffindbar, da die robots.txt - Dateien falsch kofiguriert waren. Aus diesem Grund und einfach weil ich Lust dazu habe, fange ich mal neu an. Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne!

Automatische Anagrammfinder oder ähnliches sind verpönt!

Anagramme

Autoren:
  • Abiglay Faradom
  • Abradauch Sellerie - Charles Baudelaire
  • Acafeo La Birnriss (drastische satirische Romane)
  • Akud Ödreimer - Eduard Mörike
  • Ali Aria Ekmirrner - Rainer Maria Rilke
  • Artikularius Silbenpichler
  • Avegeus Luftbart - Gustave Flaubert
  • Clas Reischdenk - Charles Dickens
  • Dölerich Hirnfidler - Friedrich Hölderlin
  • Dr. Albirich Stohbenhocker
  • Dr. Fidemus Grund - Sigmund Freud
  • Dr. Tsoelibrat Uhu
  • Edo la Efendi - Daniel Defoe (Cronosso Urbein = Robinson Crusoe)
  • Eglu Wicktid - Ludwig Tieck
  • Egmil von Wühlknegel (Jugenderinnerungen)
  • Eiderich Fischnertz - Friedrich Nietzsche
  • Elegus van Meerdict (Riesenbuch) , illustriert von Oved Usegart
  • Elmura Voddnik
  • Elwis Lorracl - Lewis Carroll (Alice im Wunderland)
  • Eseila Wimpershalaak - William Shakespeare
  • Eri Elfengold (Kulturgeschichte)
  • Evadeweld von Worthgeiler - Walther von der Vogelweide (Altzamonisches Gedicht, Seite 103)
  • Gofid Letterkerl - Gottfried Keller
  • Goriam Zepp
  • Graf Glokki Peltrano
  • Graf Petroso De Gadusti
  • Haimo von Pfirsing
  • Halo van Heilenschein
  • Heidler von Clirrfisch - Friedrich Schiller
  • Helmub Wischl - Wilhelm Busch (Zimon und Trax = Max und Moritz)
  • Hematitus Himo
  • Hemlo Drudel
  • Hugobart Cramella
  • Hulgo Bla - Hugo Ball (Hauptvertreter des Dadaismus)
  • Humido Le Quakenschwamm
  • Ipamoea Jagddurst
  • Knulf Spakkenhauth
  • Manu Kantimel - Immanuel Kant
  • Meera von Zinnen
  • Mimolette van Bimmel
  • Munkel von Klopstein
  • Nartinan Schneidhasser (Kunstmärchen) - Hans Christian Andersen
  • Ojahnn Golgo van Fontheweg - Johann Wolfgang von Goethe
  • Olyander Conthura - Arthur Conan Doyle (Herles Olmshock -Romane = Sherlock Holmes)
  • Orca de Wils - Oscar Wilde
  • Orphetu Harnschauer - Arthur Schopenhauer
  • Perla la Gadeon - Edgar Allan Poe
  • Pharlik Milpiprotz - Karl Philipp Moritz
  • P.H.T. Farcevol - H.P. Lovecraft (Fthagn!)
  • Prof. Dr. Goborian Bernstainer
  • Professor Tholdäus Trachmyr
  • Radolarius Runk
  • Ruberth Jasem (Humoresk)
  • Runalf (der) Indifferente
  • Sanotte von Rhüffel-Ostend - Annette von Droste-Hülshoff
  • Stressolo von Treubein (spannungsgeladene Novellen) - Robert Louis Stevenson
  • Tomok Zebulan
  • Upid Lyrikdrang - Rudyard Kipling (Dschungelbuch)
  • Valni Meerhelm - Herman Melville (Moby Dick)
  • Varobik Bigosu
  • Vartok Smetterling
  • Vlorian Gekko
  • Volkodir Vanabim - Vladimir Nabokov
  • Wilka El Bami
  • Wolberg Sehrgeleert
  • Wywender da Trollblut (dicke, personenreiche Romane)
  • Yahudir Odenvather
  • Yohi Scala
  • Zank Frakfa - Franz Kafka
Maler:
  • Edd van Murch - Edvard Munch (das berühmte "Schrei"-Bild ist von dem)
  • Oved Usegart (Riesenbuch-Illustrator) - Gustave Doré
  • Saittham Treb-Eis - Matthias Siebert
  • Vochtigan Venng - Vincent van Gogh
Komponisten:
  • Braz Tuschnerf - Franz Schubert
  • Elemi Deufelwalt - Emile Waldteufel
  • Evubeth van Goldwein - Ludwig van Beethoven
  • Flar Frocs - Carl Orrf (Carmina Burana)
  • Gipnatio Sacrem - Pietro Mascagni
  • Gravid Greed - Edvard Grieg
  • Gynasok Irrwits - Igor Strawinsky
  • Heljaph Belcanon - Johann Pachelbel
  • Igöri Yglegti - György Ligeti
  • Jonas Nussrath - Johann Strauss
  • Meladonus Graf Watzogam - Wolfgang Amadeus Mozart
  • Odion La Vivanti - Antonio Vivaldi
  • Orchor Tezibel - Hector Berlioz
  • Ossigichio Ronani - Gioachino Rossini
  • Regard Warrich - Richard Wagner
  • Smygdor Smodestuk - Modest Mussorgsky
  • Stavkoto Shmiridich - Dmitri Shostakovich
  • Sveng Ohrgeiger - George Gershvin
  • Uvera Miracel - Maurice Ravel
  • Valther Musag - Gustav Mahler
Puppendramaturgen:
  • Adrian van Eckenschreck
  • Alcolís von Frín (Alkoholprobleme, „Kritikerzungen“) - François Villon
  • Arngrim Berseiker
  • Beula Smeckett - Samuel Beckett (Waiting for Godot)
  • Graf Pallagrat de Bigotto
  • Gwatkin de Latouche
  • Hyppolitus Knozz
  • Juhanna Pignozzi
  • Lapaleon Lonokel
  • Petro Polognese
  • Yuy Yurik
Buchlinge (aus "Der Bücherdrache")
  • Estrakos - Sokrates
  • Eliastrotes - Aristoteles
  • Klosophes - Sophokles
  • Arkaneon
  • Eideprius
  • Steraphasion
Andere Charaktere
  • Die Schrecksen Inazea Anazazi und Izanuela Anazazi sind möglicherweise Portmanteaus aus dem Sonnenhut (Echinacea) und dem Volk der Anasazi
  • Nathaviel - Leviathan (Der Bücherdrache)
Sonstige Rätsel und Anspielungen
  • Ganz offensichtlich: Deus X Machina, quasi die Personifizierung des Stilmittels.
  • Die Maschinen der Unvorhandenen Winzlinge sind verschiedenen Arten realer Urtierchen nachempfunden. Siehe hier.
  • Anagrom Ataf, die Luftspiegelung, ist natürlich einfach "Fata Morgana" rückwärts und nachdem die Stadt dann endlich gefangen und die Gimpel trotzdem nicht glücklich sind, schickt er sie auf die Suche nach "Tsnips Egn RiH", was einfach "Hirngespinst" rückwärts ist. Sehr treffend. :P
  • Der Höhepunkt der zamonischen Erbfolgerempeleien, bei denen ein Nattifftoffe aus dem Fenster geworfen wird und sich ein Ohr bricht, spielt vermutlich auf den Prager Fenstersturz an.
  • Succubius Eißpin, wie er hier dargestellt wird, ist offenbar aus dem berühmten deutschen Stummfilmklassiker "Nosferatu" entlehnt.
  • Der gesamte "Schrecksenmeister" von Gofid Letterkerl ist den Werken von Gottfried Keller (Spiegel, das Kätzchen) nachempfunden.
  • Die Nurnenwaldeiche Yggdra Sil, der Rumo begegnet, ist offenbar mit dem Weltenbaum Yggdrasil aus der nordischen Sagenwelt verwandt. Und die Nurnen hatten vielleicht mal mit den Nornen zu schaffen, welche als Schicksalsgöttinnen auch in jener Sagenwelt mitmischen.
  • Das Porträt von Gaunab dem 99. ist von einem mittelalterlichen Gemälde von Quentin Massys inspiriert: "Eine groteske alte Frau"
  • Die Zeichnungen der Frostfratten in Rumo sind einem Bild von Caspar David Friedrich entnommen: Das Eismeer.
  • In der Halben Biografie von Mythie in Ensel und Krete fällt der Satz: Ich werde gedacht also bin ich. Das spielt natürlich auf Decartes "Ich denke, also bin ich" an.
  • In "The Princess Bride" von William Goldman gibt es anscheinend einen "Todeszoo", der verdächtige Parallelen zum Theater der schönen Tode hat.
  • Die Mythenmetzschen Abschweifungen sind nicht das erste Mal, dass sich ein Autor mit launischen Kommentaren in das Geschehen einmischt. Offenbar gibt es solche Passagen auch in "The Princess Bride" von William Goldman und auch in "Lebensansichten des Katers Murr " von E.T.A. Hoffmann.
  • In den "Lebensansichten des Katers Murr" von E.T.A. Hoffmann tritt der Kapellmeister Johannes Kreisler als das Alter Ego des Autoren auf, ganz ähnlich wie Mytenmetz das zamonische Persona von Walter Moers ist.
  • In "Der goldene Topf" - wieder von E.T.A. Hoffmann - finden sich offenbar starke Parallelen zu Mythenmetz' Aufenthalt in Schloss Schattenhall - inklusive dem Abstecher zum Riesen im Lüftungssystem.
  • Die Daseinsform der Eydeeten spielt auf das Phänomen des eidetischen Gedächtnisses an.
Benutzeravatar
Molotas
Beiträge: 390
Registriert: So 19. Jul 2015, 01:58

Re: Die 13½ Millionen versteckten Andeutungen des Walter Moers...

Beitrag von Molotas »

[Puffer]
Benutzeravatar
Molotas
Beiträge: 390
Registriert: So 19. Jul 2015, 01:58

Re: Die 13½ Millionen versteckten Andeutungen des Walter Moers...

Beitrag von Molotas »

Ich habe schon vor einiger Zeit die Buchhaim-Romane durchgeackert und alle Anagramme, die ich gefunden habe, rausgeschrieben. Einen Teil davon hab' ich schon gelöst, aber da ist immer noch eine lange Liste von Namen, die mich zwar immer wieder zum Lachen bringen, die mir aber ansonsten absolut schleierhaft sind.
Asirdam
Beiträge: 60
Registriert: Di 11. Okt 2016, 13:07
Wohnort: Hagen

Re: Die 13½ Millionen versteckten Andeutungen des Walter Moers...

Beitrag von Asirdam »

Ich hab noch einen Schriftsteller: Orca De Wils - Oscar Wilde
Benutzeravatar
Molotas
Beiträge: 390
Registriert: So 19. Jul 2015, 01:58

Re: Die 13½ Millionen versteckten Andeutungen des Walter Moers...

Beitrag von Molotas »

Stimmt! Der ist noch gar nicht in der Liste, dabei meinte ich, mich schonmal an den erinnert zu haben. Danke!

Und bei der Gelegenheit fällt mir auch gleich der Maler ein: Edd van Murch ist natürlich Evard Munch, der das berühmte "Schrei"-Bild gemalt hat. Ich hatte immer gedacht, das sei Eduard Munk gewesen, und zu dem passt das Anagramm natürlich nicht.

Und noch eine ganz offensichtliche Anspielung:
Ein Deus ex machina ist ein aus der griechischen Tragödie stammendes Stilmittel. Und dass Walter Moers den Blaubär in allerletzter Sekunde völlig überraschend und unlogisch retten lässt, nur um sich gleich im nächsten Satz über sich selbst lustig zu machen, ist einfach herrlich. Ich weiß noch, wie ich damals Tränen gelacht hab.
Skelch I.
Beiträge: 48
Registriert: Fr 11. Sep 2015, 15:45

Re: Die 13½ Millionen versteckten Andeutungen des Walter Moers...

Beitrag von Skelch I. »

Akud Ödreimer kann eigentlich nur Eduard Mörike sein.
Ich vermisse in der Liste der Autoren außerdem den gegen Anfang von "Die Stadt der Träumenden Bücher" erwähnten P. H. T. Farcevol. Das ist allerdings kein besonders raffiniertes Anagramm sondern weitestgehend einfach rückwärts.
Und Ojahnn Golgo van Fontheweg ist auch noch nicht drin.
"Die dreizehneinhalb Leben des Käpt'n Blaubär" erwähnt Saittham Treb-Eis, was zweifellos auch ein Anagramm ist.
A.Non
Beiträge: 8
Registriert: Do 3. Dez 2015, 00:54

Re: Die 13½ Millionen versteckten Andeutungen des Walter Moers...

Beitrag von A.Non »

Saittham Treb-Eis ist Matthias Siebert, der einige Blaubärbücher illustriert hat.
Benutzeravatar
Molotas
Beiträge: 390
Registriert: So 19. Jul 2015, 01:58

Re: Die 13½ Millionen versteckten Andeutungen des Walter Moers...

Beitrag von Molotas »

Ich hab' Saittham Treb-Eis mal unter "Maler" aufgeführt. Wird er im Blaubär als Schriftsteller bezeichnet? Meine Zamonienbücher sind leider alle in Ne ben Aan und nicht hier in Grünhobel, sonst könnte ich das kurz nachprüfen.
Asirdam
Beiträge: 60
Registriert: Di 11. Okt 2016, 13:07
Wohnort: Hagen

Re: Die 13½ Millionen versteckten Andeutungen des Walter Moers...

Beitrag von Asirdam »

Wenn wir schon bei Anspielungen sind... die Maschinen und Werkzeuge der Unvorhandenen Winzlinge, die in "Rumo" vorkommen gibt - nein! gab! - es tatsächlich auf dieser Erde.Es sind alles Lebewesen, die im Kambrium, also vor ca. 520 Millionen Jahren lebten. Alle genannten Lebewesen fand man als Fossilien im Burgess-Schiefer in den Rocky Mountains. Um folgende Lebewesen handelt es sich:

Untersee(blut)boot - Odaraia
Raumschiff - Pikaia
Zeitmaschine - Wiwaxia
Amaloricanischer Haken - Anomalocaris
Halluzigenischer Schlüssel - Hallucigenia
Opabiniatische Kneife - Opabinia
Yohoia-Geißel - Yahoia
Aysheaianischer Schrauber - Aysheaia
Odontagriphischer Sauger - Odontogriphus

Die Zeichnungen in Rumo zeigen verblüffende Ähnlichkeiten mit den Lebewesen der so genannten kambrischen Explosion (an auftretenden Lebewesen).
Benutzeravatar
Molotas
Beiträge: 390
Registriert: So 19. Jul 2015, 01:58

Re: Die 13½ Millionen versteckten Andeutungen des Walter Moers...

Beitrag von Molotas »

Wow, jetzt wo du's sagst... Ist ja der Hammer! Die sehen echt aus wie so Urzeitkrebse aus dem Kosmos-Baukasten. ^^
Antworten